Mustervertrag kooperation influencer

Influencer-Marketing ist ein großes Geschäft, und es ist üblich, dass Influencer mit mehreren Marken gleichzeitig arbeiten, vor allem, wenn sie sehr erfolgreich sind. Wenn Sie eine exklusive Partnerschaft mit einem Content-Ersteller wünschen, müssen Sie diese in Ihre Social-Media-Influencer-Vereinbarung aufnehmen. Seien Sie sich bewusst, dass die mächtigsten Influencer solchen Begriffen nicht zustimmen, während Sie vielleicht mehr Glück mit Mikro-Influencern haben. Die Regulierungsbehörden beobachten das gesamte Influencer-Ökosystem – von Vermarktern bis hin zu Verlegern, PR-Agenturen und den Influencern selbst. PR-Agenturen sind im Voraus und müssen entsprechend handeln. Die Vorbereitung ist der Schlüssel. Hier kann ein Social-Media-Influencer-Abkommen helfen! Geben Sie so viele Details wie möglich über den Inhalt an, den der Influencer erstellen wird, einschließlich Format und Länge, und wie der Influencer ihn fördern soll. PR-Agenturen, die diese Vereinbarungen im Auftrag eines Vermarkters eingehen, sollten darauf achten, Influencern detaillierte Markenrichtlinien oder einen Programmauftrag zur Festlegung wichtiger Messaging-Anforderungen für den Inhalt zur Verfügung zu stellen. Influencer Marketing ist das neue Schlagwort für Vermarkter heute mit 80% der Vermarkter halten es als effektiv, und 89% zustimmen, dass es genauso gut wie andere Marketing-Kanäle funktioniert. Es ist in der Tat schnell zu einer der beliebtesten und kostengünstigsten Möglichkeiten, um Verbraucher zu engagieren – also, wenn Sie in dieser Nische sind, ist ein Social-Media-Influencer-Vereinbarung ein Muss. Wenn Inhalte nur für einen Vermarkter produziert werden, sollten Sie unbedingt spezifische Richtlinien zur Exklusivität erstellen. Ist es dem Influencer beispielsweise gestattet, seine Dienstleistungen für andere Marken, einschließlich verwandter oder konkurrierender Marken, bereitzustellen oder mehrere Marken in ein Video aufzunehmen oder zu erwähnen? Wenn nicht, sollten Sie sich über die Art und die zeitliche Begrenzung der Beschränkungen im Klaren sein. Um die Erwartungen zwischen Social-Media-Influencern und Marken aufeinander abzustimmen, sollte Ihre Social-Media-Influencer-Vereinbarung die folgenden Punkte enthalten, um eine nahtlose Zusammenarbeit zu gewährleisten: Es ist einfacher denn je für Vermarkter und ihre Agenturen, sich in den Social-Media-Wirbel zu verstricken.

Es ist jedoch von entscheidender Bedeutung, dass alle Beteiligten einen Schritt zurückgehen und den rechtlichen Rahmen verstehen, der im Spiel ist, sowie die Bedeutung robuster Vertragsverfahren. Die Ausarbeitung einer Social-Media-Influencer-Vereinbarung ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Vereinbarung, die Sie mit einem Content-Ersteller treffen. Die Vereinbarung legt schriftlich fest, was von beiden Parteien erwartet wird und was sie erhalten sollten; und reduziert das Risiko von Fehlkommunikationen. Darüber hinaus trägt es dazu bei, die Parteien vor rechtlichen Schritten zu schützen, die sich aus Fehlern oder vorsätzlicher Vernachlässigung ergeben könnten. Wenn Sie die Grundlagen für Ihre Partnerschaft in einem Dokument legen, werden alle auf einer Seite sein und gemeinsam auf ein klar festgelegtes, gemeinsames Ziel hinarbeiten. Das Ergebnis sind verbesserte Beziehungen zu Ihren Content-Lieferanten und ein effizienteres Content-Marketing-System.

Comments are closed.